Adrian Leuchtmann: Catalogue data in Spring Semester 2019

Name Prof. em. Dr. Adrian Leuchtmann
FieldÖkologie und Evolutionsbiologie der Pflanzen
Address
Gruppe Biosystematik
ETH Zürich, CHN G 21.2
Universitätstrasse 16
8092 Zürich
SWITZERLAND
Award: The Golden Owl
E-mailadrian.leuchtmann@retired.ethz.ch
URLhttps://www.researchgate.net/profile/Adrian_Leuchtmann
DepartmentBiology
RelationshipRetired Adjunct Professor

NumberTitleECTSHoursLecturers
551-0216-00LField Course in Mycology Restricted registration - show details
Number of participants limited to 8.
3 credits3.5PA. Leuchtmann
AbstractField excursions with collecting of fungi, and study of collections in the course room. Main focus are small fungi (ascomycetes): you will receive insight into the diversity of fungi and an introduction to species identification. Furthermore, the ecology and function of fungi in selected habitats will be discussed, and selected examples of edible and poisonous mushrooms shown.
ObjectiveExtended knowledge in taxonomy and systematics of fungi, in particular Ascomycetes. Participants know about ecological functions of fungi as mutualists, saprobes or parasites of plants in various ecosystems.
ContentEinführung ins Reich der Pilze, Merkmale der Pilze und Überblick über deren systematische Gliederung. Exkursionen zum Sammeln von Ascomyceten in ausgewählten Lebensräumen. Kennenlernen von notwendigen Sammel- und Präparationstechniken, Einführung in die Ökologie und Funktion der Pilze, Untersuchung und Bestimmen von Pilzen mit optischen Hilfsmitteln im Kursraum, Einblick in Formenvielfalt ausgewählter Pilzgruppen (Ascomyecten), Beispiele von Gift- und Speisepilzen.
Lecture notesKursunterlagen werden abgegeben
LiteratureSpezialliteratur für die Bestimmung der Familien, Gattungen und Arten der mitteleuropäischen Mykoflora.
Prerequisites / NoticeDer Kurs ist auf maximal 8 Teilnehmende beschränkt. Schriftliche Anmeldung erforderlich. Das Kursgeld von Fr. 180.- muss von den Kursteilnehmern übernommen werden. Vor dem Kurs (Freitag 23. Aug. 2019) findet eine halbtägige Einführung in Zürich statt, deren Besuch ist obligatorisch.
701-0264-01LSupplementary Course Systematic Botany Restricted registration - show details
Prerequisite: successful participation in 701-0360-00L Systematic Biology: Plants. It is recommended to enroll for both lectures in the same semester.
1 credit2PA. Leuchtmann
AbstractBotanical excursions to Lower Engiadina providing extended systematic-botanical knowledge
ObjectiveParticipants know characters of important plant families and are able to assign species accordingly. They have gained extended knowledge of plant species, particularly of those relevant for the exam, and have received insight into flora and vegetation of the Lower Engiadina valley.
ContentExkursion in der montanen Stufe bei Klosters am ersten Tag, zwei weitere Exkursionen im Unterengadin. Vertiefung der systematisch-taxonomischen Kenntnisse und Einblick in Flora und Vegetation eines zentralalpinen Trockentals. Gruppenarbeit mit ausgewählten, neuen Pflanzenarten.
LiteratureBaltisberger et al., Systematische Botanik. Einheimische Farn- und Samenpflanzen. vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich (4. Aufl. 2013)

Hess et al. 2015. Bestimmunsschlüssel zur Flora der Schweiz. 7. Aufl., Springer, Basel.
Prerequisites / NoticeDer Kurs richtet sich an Studierende Biologie Bsc und Umweltnaturwissenschaften Bsc; auch Studierende Pharmazeutische Wissenschaften Bsc sind willkommen.

Der Besuch von "701-0360-00L Systematische Biologie: Pflanzen" wird vorausgesetzt, da der Kurs darauf aufbaut.

Diese Lehrveranstaltung ist auf maximal 50 Teilnehmende beschränkt. Schriftliche Anmeldungen erforderlich, die nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt werden.

Kosten für Verpflegung und Unterkunft in Mehrbettzimmern (2 Nächte) müssen von den Teilnehmern übernommen werden (Fr. 80.-).
701-0360-00LSystematic Biology: Plants Restricted registration - show details 5 credits2V + 3PA. Leuchtmann
AbstractThe lecture provides an overview of the diversity of ferns and seed-plants. The fundamentals of systematics are given considering morphological, phylogenetic and ecological aspects. Regarding plant species, emphasis is laid on the flora of Switzerland, but also examples of pharmaceutical relevance and crop plants will be included.
ObjectiveStudents know:
- the fundamentals of plant systematics
- the higher-level plant groups based on morphological and biological characteristics
- selected families of flowering plants
- selected species and their ecology, with special focus on the flora of Switzerland
- examples of medicinal and crop plants
- ecological factors of sites and the most important vegetation types of the lowlands.
ContentDie Vorlesung gibt einen Überblick über Moose, Farne, Gymnospermen und Angiospermen. Ausgewählte Familien der Angiospermen werden ausführlich behandelt. Weitere Themen sind Grundlagen der Pflanzensystematik, Generationswechsel, phylogenetische Stammbäume, morphologische Begriffe, sowie Lebensweise und Ökologie der Pflanzen. Anhand ausgewählter Beispiele wird auf die Bedeutung der Pflanzen als Arznei-, Zeiger- und Nutzpflanzen eingegangen. Zudem wird eine Übersicht über Standorteigenschaften und Vegetation des Tieflandes in der Schweiz gegeben.

Im praktischen Teil lernen die Studierenden Merkmale von Blütenpflanzen zu analysieren und üben das Bestimmen von Pflanzenarten. Auf Exkursionen werden Artkenntnisse vermittelt und ein Einblick gegeben in Flora und Vegetation ausgewählter Standorte im Schweizer Mittelland, wobei auch einheimische Arzneipflanzen berücksichtigt werden.
LiteratureBaltisberger et al., Systematische Botanik. Einheimische Farn- und Samenpflanzen. vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich (4. Aufl. 2013)
Hess et al., Bestimmunsschlüssel zur Flora der Schweiz. Springer, Basel (7. Aufl. 2015)

Baltisberger, Conradin, Frey & Rudow, 2016: eBot6. Internetapplikation.
Für Studierende frei zugänglich unter http://www.balti.ethz.ch/tiki-index.php?page=eBot6.
Prerequisites / NoticeFür Studierende der Pharmazeutischen Wissenschaften Bsc obligatorisch, für Studierende Biologie Bsc und Umweltnaturwissenschaften Bsc mit Vertiefungen in Ökologie und Evolution (Biologie), Wald und Landschaft oder Umweltbiologie besonders empfohlen.