Hans-Ulrich Frey: Katalogdaten im Frühjahrssemester 2019

NameHerr Dr. Hans-Ulrich Frey
Adresse
Offizin Parnassia
Unterdorf 2
7315 Vättis
SWITZERLAND
Telefon081 306 14 70
Fax079 304 36 47
E-Mailhansulrich.frey@usys.ethz.ch
DepartementUmweltsystemwissenschaften
BeziehungDozent

NummerTitelECTSUmfangDozierende
701-0303-00LWaldvegetation und Waldstandorte Information 2 KP1GH.‑U. Frey
KurzbeschreibungEine systematische Übersicht über die Waldvegetation der Schweiz, deren Standortsverhältnisse sowie Methoden der Vegetationserfassung werden aufgezeigt.
Lernziel* Erwerb einer Übersicht über wichtige Typen von Pflanzengemeinschaften und ihre Standortsverhältnisse (in geographischer und ökologischer Hinsicht) der Waldvegetation der Schweiz.

* Einordnen einzelner Standortstypen bezüglich ihrer Ökologie, Nutzung und Schutzwürdigkeit.

* Kennenlernen wichtiger Zeigerpflanzen der Waldvegetation.

* Wechselwirkungen zwischen Standorten und Pflanzengemeinschaften bestimmen die Erscheinung und Funktion von Ökosystemen. Deren Ursachen verstehen und deren Bedeutung für die Praxis (Wald- und Landschaftsmanagement, Naturschutz) beurteilen können.

* Faktoren kennen lernen, die für das Vorkommen bestimmter Standortstypen entscheidend sind, und wie diese Faktoren die Zusammensetzung der Pflanzengemeinschaften beeinflussen.

* Kennenlernen von Methoden für die Erhebung, Auswertung und Darstellung von Vegetationsdaten und kritische Würdigung deren Aussagewerte.
InhaltEine systematische Übersicht über die Waldvegetation der Schweiz und deren Standortsverhältnisse wird aufgezeigt. Wichtige Standortstypen, deren charakteristische Pflanzenzusammensetzung, ausschlaggebende Faktoren und Bewirtschaftungshinweise werden vermittelt. Besprochen werden zudem grundlegende Konzepte und Methoden der Vegetationskunde, Probleme der Datenerhebung und verschiedene Ansätze der Datenauswertung. Die Disziplin wird in der Geschichte der Naturwissenschaften positioniert.
SkriptWird während dem Unterricht verteilt.
Die Unterlagen stehen auch unter www.fe.ethz.ch, Rubrik Lehre/Lehrmaterialien/Lehrmaterialien zum Herunterladen zur Verfügung (nethz-Zugriff).
Sämtliche während der Vorlesung gezeigten Abbildungen stehen auf www.fe.ethz.ch zur Verfügung.
Ein eigens zusammengestelltes e-learning Programm kann auf www.fe.ethz.ch heruntergeladen werden.
LiteraturBAFU (2005) Nachhaltigkeit und Erfolgskontrolle im Schutzwald.
http://www.bafu.admin.ch/publikationen/publikation/00732
Ellenberg, H. (1996) Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen 5.Aufl. Ulmer, Stuttgart.
Ott E., Frehner M., Frey, H.U., Lüscher, P. (1997) Gebirgsnadelwälder. Haupt, Bern.
Steiger P., (2010) Wälder der Schweiz 4.Aufl. Ott Thun
Voraussetzungen / BesonderesDie Lehrveranstaltung "Waldvegetation und Waldstandorte" ist essentielle Grundlage zum Verständnis der im Praktikum "Wald und Landschaft - Teil Standortskunde" gebotenen Inhalte und wird dringend empfohlen.
701-0560-00LPraktikum Wald und Landschaft Information Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Wichtige Grundlage zu den Exkursionen "Standortkunde" ist die Vorlesung "Waldvegetation und Waldstandorte" deren Belegung dringend empfohlen wird.
7 KP14PH. Bugmann, H.‑U. Frey, F. Kienast, M. Lévesque, S. Niedermann-Meier, T. N. Sieber, S. Zimmermann
KurzbeschreibungIn diesem Praktikum lernen die Studiernden wichtige Feld- und Labormethoden der Wald- und Landschaftsforschung und -bewirtschaftung kennen und wenden sie im Rahmen von kleinen Projekten selbständig an. Das Praktikum besteht aus drei Teilen: Ökologie (Wald & Landschaft), Standortskunde und Landnutzung.
LernzielDie Studierenden
- kennen die wichtigsten Methoden der Feldforschung in ausgewählten Bereichen von
Wald und Landschaft
- können diese Methoden selbständig anwenden, um ein Projekt zu bearbeiten
- können selber erhobene Daten korrekt interpretieren und für die Beantwortung
angewandter Fragestellungen einsetzen
Voraussetzungen / BesonderesFür dieses Praktikum sind - neben den Kernfächern der Vertiefung "Wald und Landschaft" - Kenntnisse der folgenden Gebiete von Vorteil:
- Geographische Informationssysteme (Wahlmodul, 5. Semester)
- Standortskunde (Wahlfach "Waldstandorte", 6. Semester)
- Kenntnisse der Waldböden (Wahlfach "Ökologie von Waldböden", 6. Semester)
- Dendrologie und Gehölzpflanzen Mitteleuropas (Wahlfächer)
- Systematische Botanik (z.B. Biodiversitätexkursionen, Teil Pflanzen, 2. Semester)