Das Herbstsemester 2020 findet in einer gemischten Form aus Online- und Präsenzunterricht statt.
Bitte lesen Sie die publizierten Informationen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen genau.

Peter Nievergelt: Katalogdaten im Herbstsemester 2016

NameHerr Peter Nievergelt
Adresse
Inst. für Geochemie und Petrologie
ETH Zürich, NW F 81.1
Clausiusstrasse 25
8092 Zürich
SWITZERLAND
E-Mailpeter.nievergelt@erdw.ethz.ch
DepartementErdwissenschaften
BeziehungDozent

NummerTitelECTSUmfangDozierende
651-1091-02LGeologisches Kolloquium0 KP2KJ.‑P. Burg, P. Nievergelt
KurzbeschreibungEingeladene Vorträge aus dem gesamten Bereich der Erdwissenschaften.
LernzielAusgewählte Themen zu Sedimentologie, Tektonik, Paläntologie, Geophysik, Mineralogie, Paläoklimatologie und Ingenieurgeologie mit regionalem und globalem Bezug.
InhaltNach jährlich wechselndem Programm.
SkriptNein
LiteraturNein
Voraussetzungen / BesonderesDie Vorträge werden in deutscher Sprache gehalten. Mitgliedschaft in der Geologischen Gesellschaft in Zürich ist nicht erforderlich.
651-4045-00LMicroscopy of Metamorphic Rocks2 KP2GP. Nievergelt
KurzbeschreibungRepetition kristalloptischer Methoden mit dem Durchlicht-Polarisationsmikroskop.
Untersuchung und Beschreibung des metamorphen Mineralbestands und Gefüges. Bestimmung der zeitlichen Abfolge von Kristallisations- und Deformationsprozessen.
Abschätzung von Metamorphosegrad.
Lernziel- Erweiterte Kenntnisse in optischer Mineralogie.
- Beherrschung mikroskopischer Mineral-Bestimmungsmethoden.
- Identifizierung u. Charakterisierung von metamorphen Mineralen
- Gesteinsbeschreibung und korrekte Namengebung aufgrund von modalem Mineralbestand sowie von Struktur und Textur.
- Interpretation der Gesteinsgefüge sowie der Paragenese und der Mineralreaktionen.
Inhalt- Kurze Repetition der wichtigsten optischen Eigenschaften und der mikroskopischen Methoden zur Identifikation der gesteinsbildenden Minerale. Im Besonderen: Auswertung der Interferenzfiguren im konoskopischen Strahlengang.
- Mikroskopieren von Dünnschliffen typischer metam. Gesteine.
- Studium und Beschreibung des metamorphen Mineralbestands und des Gefüges. Bestimmung der zeitlichen Abfolge von Kristallisations- und Deformationsprozessen.
- Abschätzung von Metamorphosegrad anhand der Paragenesen.
- Mengenbestimmung, Angabe der Prozentanteile von Komponenten
- Wissenschaftliche Dokumentation dieser Information: Beschreibungen, Zeichnungen, Mikrophotographie mit verschiedenen Beleuchtungsarten und mit linear- oder zirkularpolarisiertem Licht.
SkriptUnterlagen zur Theorie (in Englisch) und den Übungen werden verteilt
Die Unterlagen zum ETH Bachelor-Kurs im 6. Semester "Mikroskopie der Gesteine" enthalten den Grundstoff.
Literatur- Puhan, D.: Anleitung zur Dünnschliffmikroskopie (1994). (Kristalloptik und praktisches Vorgehen. Durchblättern dieses Buches empfohlen)
- Nesse, W.D.: Introduction to optical mineralogy. 3. Ed. (2004). Die Figuren zur Theorie werden im Kurs verwendet. Das Buch enthält opt. Mineraldaten. Benutzen oder kaufen Sie dieses Buch von Nesse, wenn Sie petrographische Arbeiten an diversen silikatischen Gesteinen durchführen.
- Pichler, H. und Schmitt-Riegraf, C.: Gesteinsbildende Minerale im Dünnschliff (1993). Ein Mineral-Bestimmungsbuch. Empfohlen für petrographische Arbeiten (deutsch). 2. Auflage, ist vergriffen, ist eventuell bei älteren Studenten erhältlich.
- Tröger, W.E.: Optische Bestimmung der gesteinsbildenden Minerale. Teil 1. Bestimmungstabellen (1982). Diese Tabellen sind im Kurs vorhanden.
- Yardley, B.W.D., Mackenzie, W.S. und Guilford, C.: Atlas metamorpher Gesteine und ihrer Gefüge in Dünnschliffen (1992). Dieses Bilderbuch sollten Sie einmal durchblättern. Die Originalausgabe ist in English.
Die Bücher sind auch in der D-ERDW-Bibliothek im Gebäude NO, D-Stock.
Voraussetzungen / BesonderesTeilnehmerzahl 24.
Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse in Kristallographie-Mineralogie-Petrographie.
Sie müssen einführende Kurse in Polarisationsmikroskopie, Gesteinsmetamorphose und Strukturgeologie absolviert haben!

Weitere Mikroskopie-Kurse am D-ERDW der ETH Zürich sind:
- Mikroskopieren magmatischer Gesteine, anschliessend an diesen Kurs in der zweiten Semesterhälfte (P. Ulmer, IGP; Inst. für Geochemie und Petrologie)
- Mikroskopieren der Sedimentgesteine (Geol. Institut)
- Mikroskopieren von Erzmineralen, Auflicht-Mikroskopie (Th. Driesner, IGP)
- Mikroskopieren von Mikrostrukturen (Geol. Institut)