Ab 2. November 2020 findet das Herbstsemester 2020 online statt. Ausnahmen: Veranstaltungen, die nur mit Präsenz vor Ort durchführbar sind.
Bitte beachten Sie die per E-Mail kommunizierten Informationen der Dozierenden.

Rudolf Batliner: Katalogdaten im Herbstsemester 2016

NameHerr Rudolf Batliner
Adresse
Professur für Entwicklungsökonomie
ETH Zürich, CLD
Clausiusstrasse 37, CLD
8092 Zürich
SWITZERLAND
Telefon044 632 50 95
Fax044 632 12 07
E-Mailrudolf.batliner@retired.ethz.ch
DepartementGeistes-, Sozial- und Staatswissenschaften
BeziehungDozent

NummerTitelECTSUmfangDozierende
865-0007-00LGeschichte und Formen der IZA Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Nur für MAS in Entwicklung und Zusammenarbeit.
3 KP4GR. Batliner
KurzbeschreibungDie Lehrveranstaltung führt ein in die Ursprünge und Entwicklung der IZA in den letzten sechs Jahrzehnten und stellt die verschiedenen Paradigmen in den jeweiligen politischen und sozio-ökonomischen Kontext. Sie stellt das heutige Geflecht von Akteuren mit ihren je eigenen Funktionen, Ansätzen und Herausforderungen aus der Perspektive der Schweiz und mit Blick auf die internationale Ebene dar.
LernzielDie Studierenden können ...
- die Entwicklung der IZA, ausgewählte Entwicklungstheorien und deren praktische Umsetzung in ihrem zeitgeschichtlichen Umfeld analysieren
- die derzeitige Akteurslandschaft der Schweizer IZA mit den wichtigen Akteursgruppen sowie ihre Einbettung in die internationale Gebergemeinschaft darstellen.
- Mögliche Auswirkungen der Agenda 2030 auf die Strukturen und Praxis der IZA reflektieren
Inhalt- Geschichte der IZA: Anfänge, Entwicklungstheorien im Wandel der Zeit
- Internationale Anstrengungen zur Erhöhung von Nachhaltigkeit und Effektivität
- Bilaterale Entwicklungsagenturen der Schweiz: DEZA, SECO
- Multilaterale Entwicklungsagenturen und -banken: UNO-Agenturen und Breton Woods Institutionen
- Nicht-Regierungsorganisationen: Herausforderungen heute - in der Schweiz und in Partnerländern
- Wirtschaft, Philanthropie und private Stiftungen: Neue Akteure mit grossem Anspruch
- Humanitäre Hilfe zwischen Prävention, Katastropheneinsatz und Entwicklungsaufgaben
865-0067-00LFoundations of Sustainable Development Practice Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Generell nur für MAS in Entwicklung und Zusammenarbeit.

Zwei MACIS Studierende werden für diesen Kurs zugelassen. Die Anmeldung erfolgt direkt beim MAS-Studiensekretariat NADEL.
1 KP1GD. Molnar, R. Batliner
KurzbeschreibungThe course provides students with an introduction to concepts of sustainable development, with an emphasis on the Sustainable Development Goals (SDGs). Both conceptual and practical issues are presented, with the intention of challenging students to critically assess and debate on current issues of global development.
LernzielThe students are able to:
- define the main underlying concepts of the SDGs like "sustainability" and "development";
- explain the background of the Agenda 2030, its intention, the process of its development and the guiding principles for its implementation;
- discuss practical difficulties in pursuing and achieving sustainable development through development & cooperation interventions;
- describe the relevant actors and their roles and responsibilities;
- discuss the merits and the limitations of such an ambitious, multi-disciplinary, universally agreed upon framework;
- examine what the SDGs could mean for "developed nations" like Switzerland.
Inhalt- Setting the stage: What is sustainable? What is development? Why Sustainable Development Goals (SDGs)?
- The Agenda 2030: 17 goals and 169 targets
- Actors: Who are the actors in the SDG debate? How do these actors influence decisions? What are the roles of civil society, of the private sector, and of governments in implementing the SDGs?
- Switzerland: What does the Agenda 2030 mean for Switzerland's national and international agendas? Which SDGs does Switzerland focus on at home and abroad?
- Focus on a selection of SDGs and their related targets (not dealt with in other courses).
865-0068-00LGerechtigkeit und normative Aspekte der Entwicklung Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Nur für MAS in Entwicklung und Zusammenarbeit.
2 KP3GF. Brugger, R. Batliner
KurzbeschreibungDieser Kurs widmet sich der ethischen Diskussion normativer Fragen, welche sich Akteuren in der Internationalen Zusammenarbeit stellen. Dies sind die Themen: Möglichkeiten und Grenzen der normativen Begründung der IZA, Gerechtigkeitstheorien, Menschenrechte und der "rights-based" approach, erkenntnistheoretische Grundlagen gängiger Entwicklungstheorien, ethische Fragen der Globalisierung
LernzielWas ist Gerechtigkeit und warum sind Menschenrechte gültig? Was ist Entwicklung und wie weit geht die Verantwortung des Staates? Massnahmen in der Internationalen Zusammenarbeit beruhen auf unausgesprochenen Annahmen und riskieren zum unreflektierten Export eigener Wertvorstellungen zu werden. Der Kurs befähigt Studierende implizite normative Dimensionen zu erkennen, in den grösseren ethischen Zusammenhang zu stellen und kritisch zu reflektieren.