Peter Acél: Katalogdaten im Frühjahrssemester 2015

NameHerr Dr. Peter Acél
Adresse
Dr. Acél & Partner AG
Aargauerstrasse 1
8048 Zürich
SWITZERLAND
Telefon044 447 20 60
Fax044 447 20 69
E-Mailacel@ethz.ch
URLhttps://www.acel.ch
DepartementMaschinenbau und Verfahrenstechnik
BeziehungDozent

NummerTitelECTSUmfangDozierende
151-0055-10LIngenieur-Tool V: Planung menschlicher Arbeit Belegung eingeschränkt - Details anzeigen
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Es darf nur ein Ingenieur-Tool-Kurs pro Semester belegt werden. Die Ingenieur-Tool-Kurse sind ausschliesslich für MAVT-Bachelor-Studierende.
0.4 KP1KP. Acél, B. Britzke, K. Wegener
KurzbeschreibungDer Kurs gibt eine Einführung in die Planung und Optimierung menschlicher Arbeitsprozesse in der Industrie. Dies zum Beispiel als Grundlage zur Ermittlung des Personalbedarfs. Anhand des Tools MTM wird aufgezeigt, wie Arbeitsabläufe in verschiedenen Abstraktionsebenen modelliert werden.
MTM ist Benchmark für Zeiten zu Prozesselemente - Internationaler Standard.
LernzielDer Teilnehmer lernt die Grundzüge der Planung und Optimierung menschlicher Arbeit. Er erkennt, dass die Lösung arbeitsorganisatorischer Probleme (z. B. Auslastung der Mitarbeitenden, Mehrstellenarbeit, Taktung) und ergonomischer Probleme (z. B. Überlastung der Mitarbeiter, Überkopfarbeit) durch die Planung mit MTM-Prozessbausteinen wesentlich vereinfacht wird.
InhaltDieses Lernziel wird anhand von Demonstrationen (WZM), Filmen und Vorlesung/Theorie aufgezeigt. Die Inhalte werden in praxisorientierten Gruppenarbeiten vertieft.

1. Der Beitrag von MTM zur Lösung betrieblicher Aufgaben
- Definition und Anwendung von MTM (Prozesselemente)
- 7 Verschwendungen
- Vergleich MTM, Uhr, Schätzen
- Planung von Arbeitssystemen (Personalbedarf und optimierte Arbeitsabläufe)

2. Das MTM-Bausteinsystem und dessen Hauptmerkmale
- Systemelemente
- Informationsgehalt der MTM-Ablaufdarstellung
- Simulationsfähigkeit

3. Prozessentwicklung
- Beschreibung von Engpass, Fluss und Takt, Layout, Standards, Komplexität, Anzahl Teile etc.
- Ist (Analyse) - Soll (Synthese) mit CHF quantifizierbar

4. Nutzung von MTM über die gesamte Prozesskette
- 3-Phasen-Modell: Entwicklung, Planung, Betrieb in Fertigung und Montage
- Montagegerechte Produktgestaltung in der Entwicklung, Gestaltungsansätze
- Arbeit im Optimalbereich, Transparenz und Mitarbeitermotivation
- Ergonomische Bewertung der Arbeitsplätze, Massstab für menschliche Leistung

5. MTM Systeme und Grenzen (Verdichtungen)
- Unterschiede der Anwendung MTM 1, MEK, UAS
- IT-Unterstützung: Ticon, Prokon
- Einordnung REFA, IE, Uhr, ROM, Wertstrom, KAIZEN, KVP, 5S, Lean Management etc.
- Weitere Anwendungen für Logistik, Admin, Spital etc.
Skript- Skript: Kopien der Folien werden an die Teilnehmenden verteilt
- herunterladbare Filme aus der Praxis als Ergänzung
- Zeitkarte mit 5S und den 7 Verschwendungen
Voraussetzungen / BesonderesVoraussetzung für die Kursteilnahme: Studenten des MAVT, MTEC u. ä.

Es handelt sich hierbei um einen praxisorientierten Kurs. Aus diesem Grund wird die vollständige Anwesenheit erwartet.

Die Anmeldung zu diesem Kurs ist vebindlich.