Ab 2. November 2020 findet das Herbstsemester 2020 online statt. Ausnahmen: Veranstaltungen, die nur mit Präsenz vor Ort durchführbar sind.
Bitte beachten Sie die per E-Mail kommunizierten Informationen der Dozierenden.

701-1776-00L  Geographische Datenverarbeitung mit Python und ArcGIS

SemesterHerbstsemester 2016
DozierendeA. Baltensweiler
Periodizitätjährlich wiederkehrende Veranstaltung
LehrspracheDeutsch


KurzbeschreibungDer Kurs vermittelt die Grundlagen von Python und gibt eine Einführung in das Geoprocessing Framework von ArcGIS. Zusätzlich werden verschiedene Python-Bibliotheken (numyp, Scipy, GDAL, statsmodels, pandas) eingeführt, die den Funktionsumfang des Geoprocessing Frameworks zusätzlich erweitern.
LernzielDie Studierenden erlernen die Grundlagen der geographischen Datenverarbeitung mit der Programmiersprache Python und ArcGIS (arcpy). Sie sind damit in der Lage eigene Prozessabläufe und Modelle bei der Geodatenverarbeitung zu implementieren. Die Studenten können open source Bibliotheken in ihre Pyhonskripte integrieren und lernen wie die Bibliotheken auf räumliche Datensätze angewendet werden.
InhaltDer Kurs vermittelt ein vertieftes Verständnis des Geoprocessing Frameworks arcpy und behandelt grundlegende Sprachelemente von Python wie Datentypen, Kontrollstrukturen, Funktionen usw. Im weiteren wird die Anwendung von verbreiteten Python-Bibliotheken in Kombination mit räumlichen Datensätze gezeigt.
SkriptSkript, Übungen und Musterlösungen werden zur Verfügung gestellt.
LiteraturLutz M. (2013): Learning Python, 5th Edition, O'Reilly Media
De Smith M., Goodchild, M.F., Longley, P. A. (2006): Geospatial Analysis, Troubador Publishing Ltd.
Zandbergen P. A. (2013): Python Scripting for ArcGIS. Esri Press.
Allen, D. A. (2014): GIS Tutorial for Python Scripting. ESRI Press.
Voraussetzungen / BesonderesDer Kurs wird auf Deutsch gehalten. Sämtliche Materialien werden in Englisch zur Verfügung gestellt. Kenntnisse in ArcGIS werden vorausgesetzt.