Das Herbstsemester 2020 findet in einer gemischten Form aus Online- und Präsenzunterricht statt.
Bitte lesen Sie die publizierten Informationen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen genau.

701-0405-00L  Binnengewässer: Konzepte und Methoden für ein nachhaltiges Management

SemesterHerbstsemester 2020
DozierendeC. Scheidegger, S. Fink, C. Weber, V. Weitbrecht
Periodizitätjährlich wiederkehrende Veranstaltung
LehrspracheDeutsch


KurzbeschreibungIn diesem Kurs werden Binnengewässer-Ökosysteme, ihre ökologischen Eigenschaften, sowie ihre anthropogenen Beeinflussungen und Veränderungen behandelt. Anhand von Fallbeispielen werden Konzepte und Methoden zum nachhaltigen Management diskutiert. Die Fallbeispiele stammen meistens aus der Schweiz und nehmen Bezug zum Gewässerschutzgesetz und der Strategie Biodiversität Schweiz.
Lernziel• Grundlagen zur Funktionsweise der wichtigsten Binnengewässer-Ökosysteme
• Grundlagen des nachhaltigen Managements aquatischer Ökosysteme
• Anwendung dieser Prinzipien auf Fallbeispiele
• Kritische Analysen, Organisation in Diskussionsgruppen
Inhalt1) 1. Stunde: Studentische Arbeitsgruppen, Arbeitsweise
2. Stunde: Gewässerschutzgesetz
2) Biodiversität in Auen
3) Revitalisierung von Flüssen und Seen
4) Auenmanagement und -revitalisierung
5) Schutz von Fliessgewässern und Seen
6) Wiederherstellung der Sedimentdynamik
7) Flussaufweitungen und Rampen
8) Veränderte Abfluss- und Temperaturregimes in Flüssen und Seen
9) Planung und Betrieb von Pumpspeicherkraftwerken
10) Wasser und Gesundheit, inkl. Klimawandel
11) Fischwanderung in vielfältig genutzten Fliessgewässern
12) Moorschutz
13) Abschluss/ Evaluation/ Rückmeldungen
SkriptThemenspezifische Unterlagen (Vorlesung Dozierende, Literatur) werden zugänglich gemacht unter
https://ilias-app2.let.ethz.ch/goto.php?target=crs_195115&client_id=ilias_lda
LiteraturLiteratur zu den Gruppenarbeiten wird abgegeben unter
https://ilias-app2.let.ethz.ch/goto.php?target=crs_195115&client_id=ilias_lda
Voraussetzungen / BesonderesGrundvorlesungen der Ökologie der ersten 4 Sem.
Die Studierenden organisieren sich in Diskussionsgruppen.