401-0613-00L  Wahrscheinlichkeit und Statistik

SemesterHerbstsemester 2016
DozierendeJ. Teichmann
Periodizitätjährlich wiederkehrende Veranstaltung
LehrspracheDeutsch



Lehrveranstaltungen

NummerTitelUmfangDozierende
401-0613-00 VWahrscheinlichkeit und Statistik
Wird im HS 2016 letztmals angeboten. Der neue Kurs über Wahrscheinlichkeit und Statistik im Umfang von 2V+2U findet erstmals im FS 2018 statt.
3 Std.
Mi08-10ETF C 1 »
Fr10-11ETF C 1 »
J. Teichmann
401-0613-00 UWahrscheinlichkeit und Statistik
Beginn 2. Semesterwoche.
Mo 10-12 (Ausweichtermin), Mo 13-15 oder Di 13-15 gemäss Gruppeneinteilung.

Diese LV wird im HS 2016 letztmals angeboten. Der neue Kurs über Wahrscheinlichkeit und Statistik im Umfang von 2V+2U findet erstmals im FS 2018 statt.
2 Std.
Mo10-12CAB G 57 »
13-15CHN C 14 »
13-15LFW B 1 »
13-15LFW E 11 »
13-15ML F 40 »
Di13-15CAB G 59 »
13-15CHN G 22 »
13-15HG E 21 »
13-15LFW C 1 »
13-15ML J 37.1 »
J. Teichmann

Katalogdaten

KurzbeschreibungGrundlagen der Wahrscheinlichkeitstheorie und der Statistik:
- Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie
- kurze Einführung in Grundbegriffe und Methoden der Statistik
Lernziela) Fähigkeit, die behandelten wahrscheinlichkeitstheoretischen Methoden zu verstehen und anzuwenden

b) probabilistisches Denken und stochastische Modellierung

c) Fähigkeit, einfache statistische Tests selbst durchzuführen und die Resultate zu interpretieren
InhaltGrundlagen der Wahrscheinlichkeitstheorie und der Statistik mit spezieller Berücksichtigung der Bedürfnisse in der Informatik

Die inhaltlichen Ziele sind dabei:

- Gesetze des Zufalls und stochastisches Denken (Denken in Wahrscheinlichkeiten)
- Verständnis und Intuition für stochastische Modellierung
- einfache und grundlegende Methoden der Statistik

Der Inhalt der Vorlesung umfasst:

- Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie: Grundbegriffe (Wahrscheinlichkeitsraum, Wahrscheinlichkeitsmass), Unabhängigkeit, Zufallsvariablen, diskrete und stetige Verteilungen, bedingte Wahrscheinlichkeiten, Erwartungswert und Varianz, Grenzwertsätze

- Methoden der Statistik: Parameterschätzungen, Maximum-Likelihood- und Momentenmethode, Tests, Konfidenzintervalle
SkriptEin Skript zur Vorlesung wird zu Vorlesungsbeginn elektronisch zur Verfuegung gestellt.

Leistungskontrolle

Information zur Leistungskontrolle (gültig bis die Lerneinheit neu gelesen wird)
Leistungskontrolle als Semesterkurs
ECTS Kreditpunkte6 KP
PrüfendeJ. Teichmann
FormSessionsprüfung
PrüfungsspracheDeutsch
RepetitionDie Leistungskontrolle wird in jeder Session angeboten. Die Repetition ist ohne erneute Belegung der Lerneinheit möglich.
Prüfungsmodusschriftlich 120 Minuten
Hilfsmittel schriftlich10 Seiten A4 Zusammenfassung der Vorlesung, keine Taschenrechner.
Diese Angaben können noch zu Semesterbeginn aktualisiert werden; verbindlich sind die Angaben auf dem Prüfungsplan.

Lernmaterialien

 
HauptlinkMaterial zur Vorlesung
Es werden nur die öffentlichen Lernmaterialien aufgeführt.

Gruppen

Keine Informationen zu Gruppen vorhanden.

Einschränkungen

Keine zusätzlichen Belegungseinschränkungen vorhanden.

Angeboten in

StudiengangBereichTyp
Informatik BachelorObligatorische Fächer (3. Sem.)OInformation
Neural Systems and Computation MasterWahlfächerWInformation