Das Frühjahrssemester 2021 findet sicher bis Ostern online statt. Ausnahmen: Veranstaltungen, die nur mit Präsenz vor Ort durchführbar sind. Bitte beachten Sie die Informationen der Dozierenden.

701-0007-00L  Umweltproblemlösen I

SemesterHerbstsemester 2016
DozierendeC. E. Pohl, P. Krütli, B. B. Pearce
Periodizitätjährlich wiederkehrende Veranstaltung
LehrspracheDeutsch
KommentarNur für Umweltnaturwissenschaften BSc.



Katalogdaten

KurzbeschreibungIn der Fallstudie analysieren wir jedes Jahr ein anderes Problem aus dem Nachhaltigkeitsbereich und entwickeln Lösungsvorschläge.
LernzielDie Studierendenden können:
- zu einem gegebenen Thema ein umfassendes Falldossier erarbeiten, welches (a) den Stand des Wissens und (b) den Wissens- und Handlungsbedarf aufzeigt.
- Wissen aus unterschiedlichen Perspektiven in einem qualitativen Systemmodell integrieren, Probleme innerhalb des Systems identifizieren und aus der Perspektive bestimmter Stakeholder Lösungsvorschläge entwickeln.
- zu einer gegebenen Fragestellung eine Recherche durchführen, die Ergebnisse strukturiert darstellen, im Bezug auf die Fragestellung interpretieren, in einen Bericht fassen und präsentieren.
- die verschiedenen Rollen in einer Gruppe benennen, erklären für welche sie besonders geeignet sind, sich in Gruppen organisieren, Probleme der Zusammenarbeit erkennen und diese konstruktiv angehen.
InhaltDas erste Semester dient dazu das vorhandenen Wissen zum Problem, seinen Ursachen und möglichen Lösungsansätzen zu sammeln. Dazu verfassen die Studierenden in Gruppen eine Recherche zu einem bestimmten Teilaspekt des Problems. Diese Recherche umfasst eine inhaltliche Analyse und eine Analyse der Stakeholder.

Während der Semesterferien findet die Synthesewoche statt. In dieser Woche werden die Ergebnisse der verschiedenen Teilanalysen mittels eines qualitativen Systemmodels integriert. Im System werden einzelne Probleme identifiziert und Lösungsvorschläge entwickelt.

Die Studierenden arbeiten die meiste Zeit selbständig in Gruppen. In zentralen Schritten werden sie von TutorInnen unterstützt. Speziell eingeführt werden die Studierenden in:
- Das Thema der Fallstudie
- Recherche, wissenschaftliches Schreiben und Literaturverwaltung (durch ExpertInnen der ETH Bibliothek),
- Rollenverhalten und Zusammenarbeit in der Gruppe,
- Verfassen von Berichten, Postern und Präsentationen,
- Erstellen eines qualitativen Systemmodells (Systaim),
- Entwickeln von Lösungsideen (design thinking, Checklands' soft systems methodology).
SkriptDas Falldossier wird von den Studierenden erarbeitet.
LiteraturUnterlagen zu den Methoden werden während der Fallstudie abgegeben, zusammen mit der entsprechenden Hintergrundliteratur.

Leistungskontrolle

Information zur Leistungskontrolle (gültig bis die Lerneinheit neu gelesen wird)
Leistungskontrolle als Jahreskurs mit 701-0008-00L Umweltproblemlösen II (nächstes Semester)
Für Reglement
(Prüfungsblock)
Bachelor-Studiengang Umweltnaturwissenschaften 2016; Ausgabe 27.09.2019 (Prüfungsblock)
ECTS Kreditpunkte10 KP
Leistungskontrolle als Semesterkurs (übrige Studiengänge)
ECTS Kreditpunkte5 KP
PrüfendeC. E. Pohl, P. Krütli, B. B. Pearce
Formbenotete Semesterleistung
PrüfungsspracheDeutsch
RepetitionRepetition nur nach erneuter Belegung der Lerneinheit möglich.
Zusatzinformation zum PrüfungsmodusJahreskurs: Die Veranstaltung Umweltproblemlösen I und Umweltproblemlösen II wird mit einer einzigen Note bewertet. Diese Note setzt sich wie folgt zusammen:
1/3 der Note für die Gruppenarbeit in Umweltproblemlösen I (HS)
1/3 der Note für die Gruppenarbeit in Umweltproblemlösen II (FS)
1/3 der Note für die mündliche Prüfung zu Umweltproblemlösen I und II in der Prüfungssession
Falls die Lerneinheit innerhalb eines Prüfungsblockes geprüft wird, werden die Kreditpunkte für den gesamten bestandenen Block erteilt.
Diese Angaben können noch zu Semesterbeginn aktualisiert werden; verbindlich sind die Angaben auf dem Prüfungsplan.

Lernmaterialien

Keine öffentlichen Lernmaterialien verfügbar.
Es werden nur die öffentlichen Lernmaterialien aufgeführt.

Lehrveranstaltungen

NummerTitelUmfangDozierende
701-0007-00 GUmweltproblemlösen I Für Fachstudierende und Hörer/-innen ist eine Spezialbewilligung der Dozierenden notwendig.
zusätzliche obligatorische Termine:
Exkursion am Samstag 26. November, ganzer Tag (evt. auch vorhergehender Fr-Nachmittag, genaue Informationen zu Semesterbeginn);
Seminarwoche: Mo 09.01.- 13.01.2017.
4 Std.
Do10-12CHN C 14 »
10-12CHN F 46 »
10-12CHN G 22 »
10-12CHN G 42 »
10-12CHN K 77 »
Fr08-10CHN D 44 »
08-10CHN E 46 »
08-10CHN F 46 »
08-10CHN K 77 »
07.10.08-10CHN F 42 »
14.10.08-10CHN F 42 »
20.10.10-12CAB G 57 »
08.12.12-13CHN F 46 »
09.01. - 13.01.08-09CHN C 14 »
08-18CHN D 42 »
08-18CHN D 44 »
08-18CHN D 46 »
08-18CHN E 46 »
08-18CHN F 42 »
08-18ML J 37.1 »
13.01.09-18CHN C 14 »
C. E. Pohl, P. Krütli, B. B. Pearce

Gruppen

Keine Informationen zu Gruppen vorhanden.

Einschränkungen

Allgemein : Für Fachstudierende und Hörer/-innen ist eine Spezialbewilligung der Dozierenden notwendig
VorrangDie Belegung der Lerneinheit ist nur durch die primäre Zielgruppe möglich
Primäre ZielgruppeUmweltnaturwissenschaften BSc (727000)

Angeboten in

StudiengangBereichTyp
Umweltnaturwissenschaften BachelorBasisprüfungOInformation