Suchergebnis: Katalogdaten im Herbstsemester 2016

Gesundheitswissenschaften und Technologie Master Information
Vertiefung in Bewegungswissenschaften und Sport
Wahlfächer
Wahlfächer II
NummerTitelTypECTSUmfangDozierende
376-1720-00LApplication of MATLAB in the Human Movement SciencesW2 KP2GR.  van de Langenberg
KurzbeschreibungBasierend auf bewegungstypischen Messungen (Kinematik, Kinetik, Muskelaktivität, etc.) werden die Grundzüge der Datenverarbeitung und Datendarstellung mittels MATLAB vermittelt.
LernzielSelbstständiges Einlesen, Darstellen und Weiterverarbeiten von für die Bewegungs-wissenschaften typischen Messdaten in MATLAB.
InhaltGrenzen von Excel; Möglichkeiten von MATLAB; Einlesen diverses Datentypen, Darstellen eines und mehrerer Signale; Beseitigen eines Offsets und Filtern der Daten anhand von selbstgeschriebenen Funktionen; Normieren und Parametrisieren von Daten; Reliabilität; Interpolieren, Differenzieren und Integrieren in MATLAB.
LiteraturIn der Vorlesung wird auf diverse elektronische Einführungen in MATLAB aufmerksam gemacht. Jede Vorlesung wird den Studenten in Skript-Form zur Verfügung gestellt.
Voraussetzungen / BesonderesLaptop samt installiertem WLAN und MATLAB (Version 2009 oder höher) sind mitzubringen. Gegebenenfalls kann zu zweit an einem Laptop gearbeitet werden. Eine MATLAB-Studentenversion kann gratis über Stud-IDES bezogen werden.
376-1722-00LParaplegie und Sport
Voraussetzung: Anatomie und Physiologie
W2 KP2VC. Perret
KurzbeschreibungVertiefte Auseinandersetzung mit den Einschränkungen und Komplikationen infolge einer Querschnittlähmung, sowie deren Auswirkungen auf Trainierbarkeit und Leistungsfähigkeit von Menschen im Rollstuhl. Überblick über die klinische Anwendung leistungsdiagnostischer Testverfahren sowie die Umsetzung sportwissenschaftlicher Erkenntnisse zur Optimierung der Rehabilitation bis hin zum Spitzensport.
LernzielKenntnis der grundlegenden Pathophysiologie und Komplikationen nach Eintritt einer Querschnittlähmung, deren Auswirkungen auf körperliches Training und Trainierbarkeit in der Rehabilitation, sowie im Breiten- und Spitzensport
InhaltFolgende paraplegiologischen Themen werden behandelt: Epidemiologie und Aetiologie Querschnittsyndrome; Komplikationen und Auswirkungen einer Querschnittlähmung; Trainierbarkeit/Leistungsphysiologie bei Querschnittlähmung; Geschichte und Organisation Rollstuhlsport; Spitzensport und Querschnittlähmung
LiteraturAllgemeine weiterführende Literatur:

G.A. Zäch, H. G. Koch
Paraplegie - ganzheitliche Rehabilitation
Karger-Verlag, 2006
ISBN 3-8055-7980-2


V. Goosey-Tolfrey
Wheelchair sport: A complete guide for athletes, coaches and teachers
Human Kinetics, 2010


Y.C. Vanlandewijck, W.R. Thompson
The Paralympic Athlete
Wiley-Blackwell, 2011
ISBN 978-1-4443-3404-3

Liz Broad
Sports Nutrition for Paralympic Athletes
CRC Press 2014
ISBN 978-1-4665-0756-2
Voraussetzungen / BesonderesVoraussetzung:Vorlesung Anatomie/Physiologie besucht!
376-1974-00LColloquium in Biomechanics Information W2 KP2KB. Helgason, S. J. Ferguson, R. Müller, J. G. Snedeker, B. Taylor, K. Würtz-Kozak, M. Zenobi-Wong
KurzbeschreibungCurrent topics in biomechanics presented by speakers from academia and industry.
LernzielGetting insight into actual areas and problems of biomechanics.
376-1985-00LTrauma BiomechanicsW4 KP2V + 1UK.‑U. Schmitt, M. H. Muser
KurzbeschreibungTrauma-Biomechanik ist ein interdiszipliäres Fach, das sich mit der Biomechanik von Verletzungen sowie Möglichkeiten zur Prävention von Verletzungen beschäftigt. Die Vorlesung stellt die Grundlagen der Trauma-Biomechanik dar.
LernzielVermittlung von Grundlagen der Trauma-Biomechanik.
InhaltDie Vorlesung beschäftigt sich mit Verletzungen des menschlichen Körpers und den zugrunde liegenden Verletzungsmechanismen. Hierbei bilden Verletzungen, die im Strassenverkehr erlitten werden, den Schwerpunkt. Weitere Vorlesungsthemen sind: Crash-Tests und die dazugehörige Messtechnik (z. B. Dummys), sowie aktuelle Themen der Trauma-Biomechanik wie z.B. Fussgänger-Kollisionen, Kinderrückhaltesysteme und Fahrzeugsitze.
SkriptUnterlagen werden zur Verfügung gestellt.
LiteraturSchmitt K-U, Niederer P, M. Muser, Walz F: "Trauma Biomechanics - An Introduction to Injury Biomechanics" bzw. "Trauma-Biomechanik - Einführung in die Biomechanik von Verletzungen", beide Springer Verlag.
376-2017-00LBiomechanik von Sportverletzungen und RehabilitationW3 KP2VK.‑U. Schmitt, J. Goldhahn
KurzbeschreibungDie Veranstaltung vermittelt die Grundlagen der Verletzungsbiomechanik. Sportverletzungen und deren Rehabilitation bilden dabei den Schwerpunkt der Vorlesung.
LernzielIn dieser Veranstaltung sollen Sie Grundlagen der Traumabiomechanik erlernen. Anhand von Beispielen aus dem Sport lernen Sie verschiedene Mechanismen, die zu Verletzungen des menschlichen Körpers führen können, kennen. Sie sollen ein Verständnis für das Entstehen von Verletzungen entwickeln, das Sie in die Lage versetzt Verletzungspotentiale abzuschätzen und präventive Massnahmen zu entwickeln.
InhaltDie Veranstaltung beschäftigt sich mit den Grundlagen der Verletzungsmechanik und der Rehabilitation. Es wird untersucht, wie Verletzungen entstehen und wie sie verhindert werden können. Die Vorlesung konzentriert sich dabei auf Verletzungen, die im Sport erlitten werden.
SkriptUnterlagen werden zur Verfügung gestellt.
LiteraturSchmitt K-U, Niederer P, M. Muser, Walz F: "Trauma Biomechanics - An Introduction to Injury Biomechanics" bzw. "Trauma-Biomechanik - Einführung in die Biomechanik von Verletzungen", beide Springer Verlag
Voraussetzungen / BesonderesDie Mitarbeit an einer Gruppenarbeit ist fester Bestandteil der Veranstaltung. Die Gruppenarbeit wird benotet und zählt somit zur Gesamtnote der Vorlesung hinzu. Nähere Informationen werden in der ersten Vorlesung gegeben.
376-2019-00LAngewandte Bewegungsanalyse Information W2 KP2GR. Scharpf, S. Lorenzetti
KurzbeschreibungAnhand von praktischen Beispielen aus Sport, Alltag und Therapie werden verschiedene Methoden der Bewegungsanalyse angewendet und verglichen.
LernzielDie Studierenden können menschliche Bewegungen mithilfe verschiedener Methoden der Bewegungsanalyse gezielt beurteilen.
InhaltIm Verlauf des Studiums lernen Studierende verschiedene Methoden der Bewegungsanalyse kennen: Funktionale, morphologische, klinische, mechanische, systemdynamische, usw.
Diese werden anhand von konkreten Beispielen angewendet und gegenübergestellt. Basis bilden Bewegungen aus Sport, Alltag und Therapie wie Unihockey, Geräteturnen/ Akrobatik, Badminton, Gehen/ Laufen, Krafttraining.
In einer ersten Phase der Vorlesung werden die Ansätze im Plenum vorgestellt und praktisch umgesetzt. In einer zweiten werden individuelle Projekte in kleinen Teams ausgearbeitet, vorgestellt und bewertet.
SkriptAllfällige Unterlagen werden auf moodle zur Verfügung gestellt.
551-1153-00LSystems Biology of Metabolism
Number of participants limited to 15.
W4 KP2VU. Sauer, N. Zamboni, M. Zampieri
KurzbeschreibungStarting from contemporary biological problems related to metabolism, the course focuses on systems biological approaches to address them. In a problem-oriented, this-is-how-it-is-done manner, we thereby teach modern methods and concepts.
LernzielDevelop a deeper understanding of how relevant biological problems can be solved, thereby providing advanced insights to key experimental and computational methods in systems biology.
InhaltThe course will be given as a mixture of lectures, studies of original research and guided discussions that focus on current research topics. For each particular problem studied, we will work out how the various methods work and what their capabilities/limits are. The problem areas range from microbial metabolism to cancer cell metabolism and from metabolic networks to regulation networks in populations and single cells. Key methods to be covered are various modeling approaches, metabolic flux analyses, metabolomics and other omics.
SkriptScript and original publications will be supplied during the course.
Voraussetzungen / BesonderesThe course extends many of the generally introduced concepts and methods of the Concept Course in Systems Biology. It requires a good knowledge of biochemistry and basics of mathematics and chemistry.
752-6105-00LEpidemiology and Prevention
Information für UZH Studierende:
Die Lerneinheit kann nur an der ETH belegt werden. Die Belegung des Moduls CS16_101 an der UZH ist nicht möglich.

Beachten Sie die Einschreibungstermine an der ETH für UZH Studierende: Link
W3 KP2VM. Puhan, R. Heusser
KurzbeschreibungThe module „Epidemiology and prevention“ describes the process of scientific discovery from the detection of a disease and its causes, to the development and evaluation of preventive and treatment interventions and to improved population health.
LernzielThe overall goal of the course is to introduce students to epidemiological thinking and methods, which are criticial pillars for medical and public health research. Students will also become aware on how epidemiological facts are used in prevention, practice and politics.
InhaltThe module „Epidemiology and prevention“ follows an overall framework that describes the course of scientific discovery from the detection of a disease to the development of prevention and treatment interventions and their evaluation in clinical trials and real world settings. We will discuss study designs in the context of existing knowledge and the type of evidence needed to advance knowledge. Examples form nutrition, chronic and infectious diseases will be used in order to show the underlying concepts and methods.
752-6151-00LPublic Health ConceptsW3 KP2VR. Heusser
KurzbeschreibungThe module "public health concepts" offers an introduction to key principles of public health. Students get acquainted with the concepts and methods of epidemiology. Students also learn to use epidemiological data for prevention and health promotion purposes. Public health concepts and intervention strategies are presented, using examples from infectious and chronic diseases.
LernzielAt the end of this module students are able:
- to interpret the results of epidemiological studies
- to critically assess scientific literature
- to know the definition, dimensions and determinants of health
- to plan public health interventions and health promotion projects
InhaltConcepts of descriptive and analytical epidemiology, study designs, measures of effect, confounding and bias, screening, surveilllance, definition of health and health promotion, health dimensions and health determinants, prevention strategies, public health interventions, public health action cycle, epidemiology and prevention of infectious and chronic diseases (HIV, Tuberculosis, Obesity, Public health nutrition).
SkriptHandouts are provided to students in the classroom.
Voraussetzungen / BesonderesLanguage of the course is english
752-6403-00LNutrition and PerformanceW2 KP2VS. Mettler, M. B. Zimmermann
KurzbeschreibungThe course introduces basic concepts of the interaction between nutrition and exercise and cognitive performance.
LernzielTo understand the potential effects of nutrition on exercise performance, with a focus on concepts and principles of nutrition before, during and after exercise.
InhaltThe course will cover elementary aspects of sports nutrition physiology, including carbohydrate, glycogen, fat, protein and energy metabolism. A main focus will be to understand nutritional aspects before exercise to be prepared for intensive exercise bouts, how exercise performance can be supported by nutrition during exercise and how recovery can be assisted by nutrition after exercise.
Although this is a scientific course, it is a goal of the course to translate basic sports nutrition science into practical sports nutrition examples.
SkriptLecture slides and required handouts will be available on the ETH website.
LiteraturInformation on further reading will be announced during the lecture. There will be some mandatory as well as voluntary readings.
Voraussetzungen / BesonderesGeneral knowledge about nutrition, human biology, physiology and biochemistry is a prerequisite for this course. The course builds on basic nutrition and biochemistry knowledge to address exercise and performance related aspects of nutrition.

The course is designed for 3rd year Bachelor students, Master students and postgraduate students (MAS/CAS).

Language: English

It is strongly recommended to attend the lectures. The lecture (including the handouts) is not designed for distance education.
  • Erste Seite Vorherige Seite Seite  2  von  2     Alle