851-0125-52L  Central Questions in Bioethics

SemesterSpring Semester 2017
LecturersL. Wingert
Periodicitynon-recurring course
Language of instructionGerman
CommentParticularly suitable for students of D-BIOL, D-CHAB, D-HEST, D-MATL, D-MAVT


AbstractBioethics deals with the evaluation and regulation of technology based interventions into life. What are valid principles guiding bioethical decision, principles like "Protect the dignity of the living being!", or "Respect a person's self-determination!"? Besides answering such questions, the social, scientific and political processes linked with biotechnologies should be taken into account.
ObjectiveDürfen Embryonen unter dem Aspekt selektiert werden, ob sie als Rettungsgeschwister geeignet sind, deren Zellgewebe einem schon geborenen anderen Kind durch Implantation das Leben retten kann? Soll die Forschung an Pillen erlaubt sein, die das menschliche Gedächtnis teilweise auslöschen und damit zum Beispiel traumatische Erlebnisse beseitigen können? Spricht wirklich mehr gegen Hirndoping als gegen Kaffeekonsum? Darf es Patente auf menschliche Stammzellen geben? Das sind Fragen der Bioethik.
Der Kurs hat das Ziel, einige der wichtigsten bioethischen Fragen zu erforschen.
Es sollen normative Prinzipien identifiziert werden, die oft faktisch bioethischen Entscheidungen zu Grunde liegen.
Und es sollen überzeugende Prinzipien ermittelt werden.
Zugleich sollen die Teilnehmer Kenntnisse erwerben über die Entwicklungen in zeitgenössischen Gesellschaften westlichen Typs (mit individuellen Grundrechten, kapitalistischer Marktwirtschaft und systematische wissenschaftlicher Forschung), die mit der Dynamik von Biotechniken zusammenhängen.
LiteratureLiterature:

1.Dieter Sturma/Bert Heinrichs (Hg.), Handbuch Bioethik, Stuttgart: Metzler 2015.

2. Bettina Schöne-Siefert, Grundlagen der Medizinethik: Stuttgart: Kröner 2007.

3. Tom L. Beauchamp/James Childress, Principles of Biomedical Ethics, 7th ed. Oxford: University Press 2013.

4. Oliver Müller, Formen der Technisierung des Gehirns, in: O.Müller, Zwischen Mensch und Maschine. Vom Glück und Unglück des Homo faber, Berlin: Suhrkamp 2010.

5. Helmut Dubiel, Tief im Gehirn, München: Kunstmann 2006.

6. Jürgen Habermas, The Future of Human Nature. Cambridge: Polity Press 2003.

7. Norman Daniels, When are health inequalities unjust?, in N.Daniels, Just Health: Meeting Health Needs Fairly, Cambridge 2008.